Goldentime

Bericht Unentspannt durchs Ruhrgebiet Teil 1 - Kangxin Massage 4Hand-Massage

Dieses Thema im Forum "Massagen Deutschland" wurde erstellt von lustspender, 26. August 2020.

Kostenlos registrieren für erweiterten Zugriff

Bereits registriert ?

Anmelden oder registrieren

OWL Forum - Forum für intimes und geheimnisvolles in OWL und Umgebung's Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Registrier Dich jetzt kostenlos im Forum und starte Diskussionen, schreibe Berichte und führe Gespräche mit anderen.
Zusätzlich kannst Du:
  • interessante Posts liken
  • Threads lesen und updates per Mail gemeldet bekommen.
  • Private Unterhaltungen mit anderen Mitgliedern führen.
Jetzt registrieren!
 
  1. lustspender

    lustspender Da geht mehr OWL´er

    Registriert seit:
    2. Januar 2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    98
    Dieser Link ist für Dich nicht sichtbar.

    Wollte mir einmal etwas gönnen - der Sinn stand mir nach einer schönen, entspannenden Stunde Vierhandmassage. Nachdem ich einige Foren durchforstet und Berichte gelesen hatte, war ich der Meinung, bei Kangxin in Essen gut aufgehoben zu sein.
    Also, Termin gemacht, pünktlich erschienen. Freundlicher Empfang durch die Telefondame. Zwei maskierte Damen - eine etwas jünger, eine eher mittelalt, beide schlank und ansehnlich - empfingen mich im Zimmer.
    Details des Service hatte ich nicht im Vorfeld abgesprochen, weil ich mir aufgrund der gelesenen Berichte absolut sicher war: Das wird schon so werden, wie ich es mag...
    Trotzdem meine 'Testfrage' am Anfang: "Unterhose aus?"
    Die eine: "Wenn du willst..."
    Die andere: "Ist auf jeden Fall besser."
    Super. Meine positive Prognose für den Abschluss der Massage wurde verfestigt.
    Also nackig auf die Massageliege. Let the games begin.
    Klar, am Anfang natürlich das übliche Herummassieren an Schulter, Rücken, Beinen. Kann ja nicht gleich voll losgehen, der Spannungsbogen muss sich schließlich aufbauen...
    Und ist ja auch nett, wenn vier emsige, kleine Hände über den Körper wandern. So sollte es ja auch sein.
    Leichtes eindösen meinerseits. Da ruckelt es plötzlich an meiner Schulter. "Hallo?"
    Ah, super, denke ich. Jetzt kommt die Frage nach dem Upgrade.
    Ja, so war es auch. Irgendwie."
    Eine Ölflasche wird vor meinem Gesicht herumgewedelt.
    "Mit Öl? Ist dann 85€ zusammen."
    "Ja, gerne."
    Hm, ist das jetzt schon das Upgrade? Nur 10 Euro mehr? Kann nicht sein. Mal sehen. Ist ja auch erst ganz am Anfang der gebuchten Stunde.
    Öl wird aufgetragen. Ja, auch am Po. Ja, auch an den Innenschenkeln. Ich gebe mit wohligen Geräuschen zu erkennen, dass wir usn auf einem guten Weg befinden. Kann so weitergehen.
    Und das tut es auch. Denn die für meine untere Körperhälfte zuständige Dame kommt immer wieder in Kontakt mit meinem Kugellager. Gut so. Weiter so.
    Und auch die für meinen Oberkörper Zuständige lässt ihre Hände immer mal wieder über meinen Po wandern. So ist's recht. Yeah! Meine Vorfreude wächst. Und nicht nur die.
    Na, und dann? Dann geht es einfahc immer so weiter. Zwischendurch sogar mit Fingerspitzen und Fingernägeln, so dass ich vor Geilheit beinahe die Decke hochgehe.
    Dann das Kommando: "Umdrehen bitte."
    Na gut. Habe ich schon häufig erlebt, dass Damen aus Fernost die Wirkung des Kontrollgriffs von hinten auf die Männerwelt entweder nicht zu kennen scheinen oder sie einfach ignorieren. Schade, aber kein Beinbruch.
    Jetzt wird ja ein anderes Kapitel aufgeschlagen.
    Oder?
    Ein winzig kleines Handtuch, beinahe schon Waschlappengröße, wird über den steil aufgerichteten Fahnenmast gelegt. Zärtlich, beinahe zögerlich. Ist das Humor oder soll es den Spannungsbogen weiter aufbauen.
    Nun werden die Massageregionen neu aufgeteilt: Eine rechts, eine links. Arme, Hände, Beine wird dran.
    Zwischendurch wird das Handtuch auf aufreizende Weise über den Fahnenmast gezogen, dass er ausschlägt wie ein Geigerzähler. Dann wird ein Arm oder Bein vom Öl befreit, danach wird neu beflaggt.
    Ich sehe auf die Uhr. Noch zehn Minuten übrig. Werde langsam sauer. Und heroisch: Wenn sie jetzt noch Extrageld für die Fahnenmastpolitut haben wollen, werde ich nein sagen. Einfach aus Trotz. Weil ich das in Ruhe genießen will, kein schnelles Rubbeln.
    Die nächsten Minuten ist mein Kopf mit der ..... ............. ..... ... ............ ......... ........ .... .... ... ..... ............
    ... ...... .... ..... ... ..... ........ ... ...... ... ......... ..... ....... .... ... ..... ...... ....... .......
    ..... .. ..... .... ....... .... ........ ... .... ........ ..... ... .......
    .......... .............
    ...... .... ... .... ..... ....... .. ..... ... ... ... ..... ............ ....... .... ..... ... ......... .... ... ... ........ ... ....... ............
    ....... .. .... ..... ... .. .. ... ....... .. ....... ... ... .. ..... ... ... ...........
     
    franz007, dreathat, rotspecht und 2 anderen gefällt das.

Jetzt Chatpartner finden

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden